Aufgaben

Der Verband

Der Schweizer DiscGolf Verband wurde 1986 gegründet, um die Interessen der Discgolfer wahrnehmen zu können und um DiscGolf als eigenständigen Sport zu etablieren.

Sinn und Zweck

Sinn und Zweck des Verbandes sind in den Statuten festgehalten; nämlich die Förderung und Verbreitung des DiscGolf-Sportes in der Schweiz. Dabei richten wir uns einerseits nach den internationalen Gegebenheiten, andererseits nach nationalen Bedürfnissen.

Generelles Ziel ist, einen gut organisierten und funktionierenden Sport mit den Vereinen in möglich vielen Regionen der Schweiz anbieten zu können, DiscGolf aber auch als Breitensport für jederman zu ermöglichen.

Mitglieder des Verbandes

Die Mitglieder des Verbandes sind die aufgenommenen Vereine, welche ihren Sitz in der Schweiz haben. Neue Vereine können auf Antrag Mitglied beim Verband werden.

Lizenz

Als offizieller Discgolfer gilt, wer eine gültige Lizenz des Verbandes besitzt. Diese wird entweder durch den Club für deren Mitglieder, oder bei Club-unabhängigen Spielern durch diesen direkt, beim Verband bestellt.

Was tut der Verband
  • Wir vertreten die Interessen der Mitglieder gegenüber anderen Organisationen im In- und Ausland.
  • Wir pflegen Kontakte zu anderen DiscGolf-Verbänden und erarbeiten Konzepte für die Verbreitung des DiscGolf-Sportes
  • Wir organisieren in Zusammenarbeit mit den Vereinen und anderen Organisation eine alljährliche Swisstour mit mehreren Turnieren.
  • Wir überwachen den Spielbetrieb und stellen sicher, dass Turniere nach aufgestellten Standards durchgeführt werden.
  • Wir publizieren die offiziellen DiscGolf- Spielregeln (Deutsche Ausgabe der PDGA Spielregeln) und sind für alle Fragen in Zusammenhang mit den Regeln zuständig.
  • Wir helfen beim Aufbau von neuen Vereinen.
  • Wir sanktionieren internationale Veranstaltungen, welche in der Schweiz durchgeführt werden (Eurotour, Europa- oder Weltmeisterschaften.
  • Wir unterstützen Schweizer EM- und WM-Teilnehmer finanziell (falls es die Mittel des Verbandes erlauben).