Swisstour

Die SwissTour wird in Zusammenarbeit mit allen Turnierorganisatoren (meist Clubs) durch den Verband zusammengestellt. Die SwissTour besteht in der Regel aus 6-8 Turnieren und wird zwischen Anfang März und Ende Oktober ausgetragen. Generell steht die SwissTour allen Turnieren  offen, welche die Turnier-Standard erfüllen. Diese sind in einem speziellen Turnierreglement festgelegt. Turniere welche nicht in der SwissTour aufgenommen wurden, jedoch ebenfalls die Standards erfüllen, werden unter dem Label "Swiss Challenger" geführt.




Punktesystem


Die SwissTour gilt als Qualifikation für Europa- oder Weltmeisterschaften. Dazu dient ein Punktesystem. Zur Berechnung der Punkte wird eine Formel angewendet: Ps = 100 – ((Sk – 1) x 50) / Nk, wobei Ps = Punkte, Sk = Platzierung des Spielers in seiner Kategorie, und Nk = Anzahl Spieler in dieser Kategorie. Zusätzlich erhalten in jeder Kategorie die drei Podestplätze einen Bonus, abhängig von der Anzahl Spieler in der jeweiligen Kategorie. Die an Zweitagesturnieren erzielten Punkte werden doppelt aufgefu?hrt und zählen als zwei Wertungen. In die Jahreswertung der Spieler fliessen die höchsten Punktzahlen von 50% + 1 der Anzahl Wertungen oder Turniertagen (es wird auf die nächste ganze Zahl abgerundet) der gesamten Swisstour ein.

Teilnahmeberechtigung

Für die Teilnahme an SwissTour Turniere ist eine Spielerlizenz notwendig. Alle vom Verband selbst ausgestellten oder anderkannten Lizenzen sind gültig. Dies sind die SDG Jahreslizenz, die SDG Tageslizenz, die PDGA Mitgliedschaft oder eine Jahreslizenz die von einem ausländischen anerkannten Verband ausgestellt wurde (z.B. Deutsche Spielerlizenz). Spieler ohne Jahreslizenz können nur bei freien Startplätzen an sanktionierten Turnieren teilnehmen, müssen jedoch eine Tageslizenz lösen.

Links

 Turnierreglement
 Lizenzen
 Kalender
 Ranglisten